LEADER-Projekt „Dörrhütte Kulturverein Steuerberg-Wachsenberg“ beschlossen

Im Zuge des LEADER-Kleinprojektes „Dörrhütte Kulturverein Steuerberg-Wachsenberg“ wird die alte Dörrhütte bei der Familie Rauter vulgo Ramser in Steuerberg restauriert. Dabei wird das Dach mit Holzschindeln erneuert und auch weitere Schäden ausgebessert. Projektträger ist der Kulturverein Steuerberg.

„Mit diesem Projekt wird ein Beitrag geleistet, altes Kulturgut der Nachwelt zu erhalten“, betont Dr. Andreas Duller, Geschäftsführer der Regionalentwicklung kärnten:mitte.

In sogenannten Dörrhütten wurden früher Nüsse, Obst, Kräuter und Pilze getrocknet und somit haltbar gemacht. Noch vor etwa 50 Jahren verfügte fast jeder Bauernhof über eine Dörrhütte.

Eine Dörrhütte wurde in Holzbauweise errichtet, verfügt über eine Feuerstelle und Behältnisse für die zu dörrenden Lebensmittel. Projektträger Josef Rainer spricht von einer „Kunst des Dörrens“, so müsse auf eine genau passende Temperatur und weitere Details geachtet werden.

Die Renovierungsarbeiten sind dieser Tage abgeschlossen, sodass genau richtig zur Obsternste die Dörrhütte wieder funktionstüchtig ist.

Der Kulturverein will diese traditionelle Arbeit allen Interessierten und auch Schulklassen näherbringen. So soll in Form von Exkursionen gezeigt werden, wie in früheren Zeiten Lebensmittel haltbar gemacht wurden, noch lange bevor elektrische Kühlgeräte auf den Markt kamen.

 

Beitrag teilen!
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung teilen. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen.