Regionalentwicklung kärnten:mitte   
RE-KM Logo

STREAM

STREAM-POSITIVE

 

 

 

 

 

 

interreg_logo

Das Interreg Projekt STREAM („Sustainable Tourism Regeneration and Arts Promotion in Mountain Historical Centers“ – „Nachhaltige Regeneration des Tourismus, der Stadterneuerung und Förderung der Kunst in Berggebieten“ – ITAT2024) wird gefördert durch den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung und Interreg V-A Italien-Österreich 2014-2020.

(Progetto finanziato dal Fondo europeo di sviluppo regionale nell´ambitio del Programma di cooperazione Interreg V-A Italia – Austria 2014-2020)

Bei diesem Interreg-Projekt zwischen Österreich und Italien, stehen die Themen Kunst, Kultur, Stadtkernbelebung und Tourismus im Mittelpunkt.
Das grenzüberschreitende Gebiet wird von einem überreichen kulturellen Erbe gekennzeichnet, welches sich in einer Vielzahl an Standorten und derer Kunstwerke äußert. Dieses Erbe bietet die große Chance, für das wirtschaftlich-soziale und touristische Wachstum geltend gemacht zu werden. Materielle und immaterielle Kulturgüter sind wichtige Ressourcen, die oft unterschätzt werden und die dazu beitragen können, das Gebiet neu zu orientieren. S.T.RE.A.M. entsteht aus dem Wunsch, das touristische Potenzial der beteiligten Gebiete im Projekt zu erhöhen und die italienischen und österreichischen Kulturressourcen zu vernetzen. Ziel ist die Aufwertung und Erhaltung des kulturellen Erbes und gleichzeitig die Einbeziehung in ein gemeinsames grenzüberschreitendes Touristenangebot. Durch eine Reihe neuer Maßnahmen, zur Schaffung von nachhaltigen Entwicklungsmodellen für öffentliche und private Räume durch die Einbeziehung von Kunst und Kulturgütern (im kleinstädtischen Raum) soll ein Relaunch von kleinen historischen Städten im grenzüberschreitenden Gebiet (Kulturregeneration) erzeugt werden.

Ziel ist die integrierte und nachhaltige Förderung von aufgewerteten Kulturdestinationen für den Tourismus, die öffentliche Verwaltungen und die lokale Bevölkerung. Das Projekt sieht eine Kommunikationsstrategie vor, die Informationen und wichtige Botschaften zur Förderung der nachhaltigen Entwicklung des Kulturtourismus (in vielen Bergzentren und ländlichen Dörfern) verbreiten soll. Das Ergebnis ist das erhöhte Bewusstsein der regionalen Akteure durch die Teilnahme an Entscheidungsprozessen und die Aufwertung von weniger bekannten Reisezielen.

Partner