Organisierte Direktvermarktung

Inhalt:

Durch einen niederschwelligen Zugang zur Gründung und dem Betrieb von Hofläden, Werksverkäufen und gemeinschaftlich betriebenen Läden in Büros, Fabriken oder räumlich sinnvollen anderen Bereichen durch Software und Distributionsunterstützung der Produkte aus der Umgebung können sich Menschen wieder lokaler versorgen und optimal auch lokale Kreativitätszentren aus dem „local.good.share“ gründen. Als Beispiel und als Start der Direktvermarktung dient das offene Büro & Laden (& Werkstatt & Labor der Zukunft) in Feldkirchen.

Status:

Projektbeschluss vom 12.04.2016 wurde am 02.03.2017 im PAG der LAG Regionalentwicklung kärnten:mitte aufgehoben.

Begründung: es wurden binnen 1 Jahr keine vollständigen Projektunterlagen eingereicht!

Beitrag teilen!
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung teilen. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen.