Lebenswerte Schule – Volksschule Moosburg


Die Marktgemeinde Moosburg reagiert auf Familienfreundlichkeit und die Vereinbarkeit von Familie und Beruf mit der Sanierung und dem Ausbau der Volksschule Moosburg als Teil des Bildungscampus. Ziel ist eine „Wohlfühlschule“ für alle mit einem ökologischen und natürlichen Umfeld, welches das gemeinsame Lernen mit dem Produkt „regionales Holz“ ohne chemische Behandlung unterstützt. Mittels LEADER-Finanzierung könnten die Klassenräume so ausgebaut und umgestaltet werden, dass einer „Wohlfühlschule“ nichts mehr im Wege steht.

 

Die Marktgemeinde Moosburg ist die familienfreundlichste Gemeinde Österreichs mit UNICEF-Zertifikat. Familienfreundlich bedeutet, dass die Gemeinde für alle Altersstufen adäquate Angebote für die täglichen Bedürfnisse anbietet und die EinwohnerInnen einen hohen Lebensstandard vorfinden

legal regulatory approval and availability; may all critically12. However, two in three men agree that talking about ED cialis for sale.

. Ein wichtiger Meilenstein für Familienfreundlichkeit ist die Umsetzung des „Bildungscampus Moosburg“. Hier geht es um die Kinderbetreuung (Kindertagesstätte, Kindergarten, Hort) aber auch um schulische Bildung in Volksschulen und Neuer Mittelschule.

Moosburg hat vor 10 Jahren in Workshops mit Bürgerbeteiligung Best Practice-Beispiele aus ganz Europa analysiert und auf die Bedürfnisse der Marktgemeinde übertragen. So ist erstmalig in Kärnten eine übergreifende Zusammenarbeit zwischen Kinderbetreuung und schulischer Bildung entstanden:

Bildungsziele wurden einheitlich definiert und eine Wertekatalog erstellt
. Durch diese Maßnahmen konnten beispielsweise die Kinderbetreuungsplätze von 85 auf 240 ausgebaut werden und Moosburg wurde als Wohn- und Wirtschaftsstandort interessanter
. Bereits 2013 wurde ein Masterplan erstellt, wie Kinder in modernen, zeitgemäßen Räumen mit zukunftsfitter Ausstattung ausgebildet werden können. Modern in diesem Zusammenhang bedeutet, dass Räume so gestaltet werden, dass sich Kinder und LehrerInnen wohlfühlen.

Mit Hilfe der LEADER-Finanzierung wurde dies nun möglich gemacht. Moosburg hat sich immer sehr um Nachhaltigkeit und um die Verwendung regionaler Ressourcen bemüht, deshalb steht der Rohstoff Holz im Mittelpunkt dieses Projektes. Klassenräume wurden individuell mit regionalem Holz gestaltet und ausgebaut. Die Klassenräume wurden in sogenannter Holzriegelbauweise zugebaut. Der Rohstoff Holz findet sich auch in Holzdecken, Holzböden sowie in regional hergestellten Vollholzmöbeln wieder.

Erwähnenswert ist noch, dass die Schule über das regionale Fernwärmenetz versorgt wird.

Ziel ist eine „Wohlfühlschule“ für alle mit einem ökologischen und natürlichen Umfeld, welches das gemeinsame Lernen mit dem Produkt „regionales Holz“ ohne chemische Behandlung unterstützt.

© Foto Schorn Hans

Beitrag teilen!
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung teilen. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen.